Daily Archives

One Article

Technologie

Eine Schallschutzkabine, eine hervorragende Erfindung

Posted on

Bei der täglichen Arbeit können Nebengeräusche ganz schon nervig sein. Um die Strapazität nicht ins Unermessliche zu treiben und die Konzentration der Mitarbeiter zu fördern, kommt deshalb eine sogenannte Schallschutzkabine zum Einsatz. Das Beste an einer Schallschutzkabine ist, dass diese für alle Zwecke eingesetzt werden kann.

Schallschutzkabine – was ist das?

SchallschutzkabineWie der Name schon erahnen lässt, hat eine Schallschutzkabine die Aufgabe zu schützen. Das bedeutet, entstehender Lärm von einer Produktionsmaschine wird durch solch eine Kabine gedämpft. Des Weiteren biete diese Kabine aber auch Schutz vor tobenden Lärm einer Rockband beispielsweise. Ebenfalls zum Einsatz kommt solch eine Kabine zum Einsatz, wenn Mitarbeiter im Büro von anderen Mitarbeitern getrennt sitzen müssen. Das heißt, wenn eine Besprechung mit vielen Teilnehmern stattfindet, wo noch übersetzt werden muss. Das Ziel ist somit immer, das ein produktives Arbeiten ohne Störgeräusche stattfinden kann.

Wir wird eine Schallschutzkabine aufgebaut?

Dadurch, dass eine Schallschutzkabine aufgebaut werden kann, ohne dass die Bausubstanz des Gebäudes verändert werden muss, sind diese Kabinen sehr flexibel in der Anwendung. Das heißt, je nach Bedarf kann solch eine Kabine frei im Raum stehen und beliebig oft, auf und wieder abgebaut werden. Dadurch hält sich der Kostenfaktor für das Unternehmen in Grenzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, diese Kabine stetig zu erweitern. Deshalb spricht der Profi auch vom Baukastensystem bei einer Schallschutzkabine. Um den Komfort für die Arbeiter selbst in solch einer Kabine zu erhöhen, kann diese beispielsweise auch mit Fenstern aufgebaut werden. Selbst Schiebetüren oder eine Dachöffnung sind kein Problem. Hierbei gilt aber, je mehr Öffnungen eingebaut sind, umso mehr Lärm kann austreten. Um diesen dann zu unterbinden, müssen weitere Maßnahmen zur Schallisolierung eingesetzt werden. Die Rede ist beispielsweise von Schalldämpfern.

Schallschutzkabine – welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Um eine Schallschutzkabine aufzustellen, muss keine Sondergenehmigung vorliegen. Das bedeutet, jeder, der Lärm fernhalten möchte, muss keinen Antrag stellen. Dennoch sollte der Raum eine Mindestgröße von neun Quadratmetern haben. Die Höhe der Decke sollte 2,4 Meter vorweisen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Kabine ihre Aufgabe perfekt nachkommen kann und nicht selbst zur Stolperfalle wird. Um eine optimale Minimierung des Lärms oder des Schalls zu erreichen, sollte eine Schallschutzkabine aus Stahlblech oder Aluminium sein. Zusätzlich kann eine Pulverbeschichtung aufgetragen sein. Je nach Einsatzzweck solch einer Kabine kann die Wandstärke zwischen 50 und 150 Millimetern betragen. Auch der Boden kann Unterschiede in der Isolierung vorweisen. Deshalb immer den Rat von Experten einholen, um die richtige Schallschutzkabine zu finden. Denn wer vor Lärm schützen möchte, benötigt eine andere Kabine, als wenn ein Schall das Problem ist.

Klicken Sie weiter: https://www.valco.de/staubabsaugung/absauganlage-zubehoer/schallschutzkabine/